Die SV‘ 72 hat ein neues Flaggschiff !

 

Nach vielen Jahren gab es mal wieder eine Schiffstaufe....nein,  eher eine Schiffs - Konfirmation. Warum ?

Ein werftneues Schiff wird natürlich getauft. Ein Schiff, was getauft ist und einen Namen hat wird nicht noch einmal getauft wenn es den Besitzer wechselt. Und ein neuer Name ...macht man nicht, das bringt Unglück. Also kommt eine solche Feier eher einer Konfirmation gleich ( confirmatio (lat)  = Beglaubigung, Bestätigung ).

Unser Vorstand hat sich mit der Suche nach einem Ersatz für unsere betagte Sunbeam 29  viel Zeit genommen. Es galt zunächst die Wünsche unserer Vereinsmitglieder und Nutzer abzufragen und sich dann auf die Suche nach einem geeigneten Schiff zu machen. So ist es gelungen unsere Flotte am See für unsere Mitglieder nicht nur zu verjüngen, sondern den Nutzwert der Schiffe deutlich zu erhöhen.

Unser neues Schiff, eine Sun Odyssey 33i hört auf den Namen TAURUS und bietet viel: Schlafplätze für fünf Personen, Heizung, Dusche, Warmwasser, Kochen, Kühlschrank.......alles was man auf "Langfahrt" braucht,vergleichbar mit einem "schwimmenden Wohnmobil mit Segel drauf". Man lebt auf dem Schiff und übernachtet, wenn man will, jeden Abend in einem anderen Hafen.  

Die Ankunft unseres neuen Schiffes musste natürlich gebührend gefeiert werden und so fanden sich gut 30 Vereinsmitglieder am Steg bei "Sekt und Schnittchen" ein. Danach ging's mit drei Schiffen raus auf den See, um zu testen wie der "neue Kahn" läuft. Der Tag wurde mit einem gemütlichen  Abendessen im Hafenrestaurant abgerundet.

 

Segeln auf dem größten See Deutschlands, vor der traumhaften Kulisse der Alpen, das hat schon was. Doch für viele bleibt der Traum vom eigenen Schiff ein Traum oder er ist schlichtweg unwirtschaftlich. Was tun ?

 

Man schaut sich auf "www.sv72.de" um und stellt fest, dass man dort dem Traum schon ein großes Stück näher gekommen ist.  Fundierte Ausbildung ( Bodenseeschifferpatent + Skippertraining ) um erst einmal die Befähigung zu erlangen, solche Schiffe verantwortungsvoll als Skipper fahren zu können und dann steht der "Großen Fahrt " nichts mehr im Wege.....